Maccaroni „Stralsund“

Maccaroni „Stralsund“

Unser Saxophonist (und Koch) Andreas hatte einen sehr motivierenden Saxworkshop in Stralsund.

Dieser Workshop inspirierte ihn zu diesem Pasta Rezept mit Krabben und Tomaten.

Für vier Personen.

Zutaten:

– ca. 320g kurze Maccaroni
– 1 1/2 große Zwiebeln halbiert und in feine Ringe geschnitten
– Zwei Knoblauchzehen, halbiert und in in feine Scheiben geschnitten
– eine Peperoni, Kerne entfernt, in feine Ringe geschnitten
– ca. 150 g aromatische Kirschtomaten, geviertelt
– 100g Krabben (o. k. sind Nordseekrabben…Asche auf mein Haupt)
Garnelen oder Krebsfleisch gehen auch wundervoll.
– ein EL Tomatenmark
– das Grüne von zwei Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten
– eine handvoll frischen Basilikum, die Blätter in Streifen geschnitten
– ca. 100 ml Fischfond, besser noch Krebsfond
– ca. 125 ml Sahne
– Weißwein zum Ablöschen
– Pfeffer und Salz zum Abschmecken

Zubereitung:

– Pasta bissfest kochen, abgießen, beiseite stellen
– Zwiebeln, Knoblauch, Chilli bei mitlerer Hitze ca. 5 Minuten weich kochen,
sie sollten keine Farbe annehmen! Ggfs. Temperatur reduzieren
– Tomatenmark unterrühren
– Tomaten zugeben, ca. 5 Minuten bei milder Hitze köcheln
– mit Fischfond ablöschen
– Sahne zugeben, aufkochen, dann Temperatur reduzieren und einige Minuten
sämig einköcheln
– Krabben hinzufügen und untermischen und etwas ziehen lassen
– Pasta untermischen, Frühlingszwiebeln und Basilikum unterrühren
– mit Pfeffer und Salz abschmecken
– heiß auf vorgewärmten Tellern anrichten

Ist wirklich lecker!