Pasta „Gudrun“

Pasta „Gudrun“

Wo wir grad bei Pasta sind….heute habe ich Bavette (schmale Bandnudeln…“platt geklopfte Spaghetti“ sozusagen) mit frischem Spargel vom Niederrhein gemacht…..das Rezept ist wirklich unglaublich lecker! Entweder mit frischem Koriander oder frischem Bärlauch…jeweils gaaanz andere Geschmackserlebnisse, aber beides einfach sensationell! Frühlingspasta schlechthin…

Zutaten für zwei Personen:

– 180 bis 200g Bavette
– 250 weißer Spargel (dicke Stangen)
– eine halbe bis ganze Knoblauchzehe, fein gehackt
– drei Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten
– eine handvoll frischer Koriander oder in streifen geschnittener
Bärlauch
– ein TL getrocknete Chilliringe
– 125g Sahne
– ein Sternanis
– ein EL Butter
– ein halber TL Zucker
– Salz, Pfeffer
– Olivenöl
– 30 bis 50 g geriebener Parmesan

Zubereitung

– Die holzigen Enden vom Spargel abschneiden und schälen
– mit dem Sparschäler (oder einem guten Gemüsehobel) den
Spargel längst in feine Streifen schneiden (er sieht dann aus
wie Tagliatelle)
– Salzwasser mit der Butter, Zucker und Sternanis zum Kochen
bringen (großer Topf, reichlich Wasser)
– den Spargel darin drei Minuten bissfest garen und mit einem
Schaumlöffel herausheben, beiseite stellen
– in dem Spargelwasser die Bavette bissfest kochen und abgießen,
beiseite stellen
– Knoblauch, Lauchzwiebeln mit Olivenöl und etwas Butter
bei mittlerer Hitze andünsten
– den Spargel hinzugeben, Temperatur erhöhen, zwei Minuten
schmoren
– Sahne zugeben und aufkochen
– Parmesan hinzugeben und einge Minuten sämig einkochen
– die Pasta unterheben und gut durchmengen
– Koriander bzw. Bärlauch unterheben
– mit Salz und Pfeffer abschmecken, heiß servieren

Gruß
Andreas