Spaghettini „Rocking Chair“

Spaghettini „Rocking Chair“

Nach einem tollen Gig in der „Wegberger Mühle“ hatten wir gestern Abend eine entspannte „Probe“. Viel „rumgeddadelt“, ausprobiert und ein par neue Stücke angegangen (Besame Mucho, Bye bye Blackbird, All Blues).
Es war ein gemütlicher Abend, wie im Schaukelstuhl.

Dann in den Kühlschrank geschaut. Da war noch einiges vom Wochenende übrig.
Paprika, Tomaten, Zwiebeln, Ziegenfrischkäse….

Also hab‘ ich „Spaghettini Rocking Chair“ kreiert.

Rockin

Zutaten für vier Personen:

– 320 bis 400g Spaghettini
– zwei rote Spitzpaprika (normale gehen auch)
– eine grüne Paprika, beide in 1/2 cm große Stücke geschnitten, Kerne
und Scheidewände entfernt
– zwei mittlere Zwiebeln, geschält, halbiert und in feine Ringe geschnitten
– zwei Knoblauchzehen in dünne Scheiben geschnitten
– zwei Handvoll Kirschtomaten, halbiert
– zwei Stangen Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten, das Weiße und
Grüne getrennt
– 100g Speckwürfel (Vegetarier lassen die weg)
– ein Becher Sahne
– 200 ml Gemüse- oder Hühnerfond
– ein EL Tomatenmark
– zwei gehäufte Esslöffel Ziegenfrischkäse
– Weißwein zum Ablöschen
– den Abrieb einer unbehandelten Limette
– Pfeffer, Salz zum abschmecken
– gehobelter Bergkäse zum garnieren
– Olivenöl
– getrocknete Chilliringe

Zubereitung

Spaghettini in Salzwasser bissfest kochen, abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken, beiseite stellen.

Speckwürfel in wenig Olivenöl knusprig anbraten, Zwiebeln, ein EL Chilliringe , Knoblauch, das Weiße der Frühlingszwiebeln dazu geben, einige Minuten schmoren, bis es duftet.

Paprika hinzugeben, ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Tomaten und Tomatenmark hinzugeben, gut durchmischen.

Mit Weißwein ablöschen, Fond und Sahne dazu geben, aufkochen, den Ziegenkäse unterrühren, erneut aufkochen, dann ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze sämig einköcheln. Die Paprika sollte weich sein, aber noch Biss haben, die Tomaten sind geschmeidig gar gekocht.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spaghettini untermischen, die grünen Zwiebelringe und den Limettenabrieb untermischen. Alles gut durchrühren.

In warmen Tellern anrichten, mit dem gehobeltem Bergkäse überstreuen.

Guten Appetit!