Wiener Schnitzel -Klassik-

Wiener Schnitzel -Klassik-

So mag ich das Wiener Schnitzel am liebsten. Mit hauchdünnem Kalbfleisch, Bratkartoffeln und sahnigem Gurkensalat, OHNE Sauce.

Schnitzel (1)

Zutaten für 2 Personen

Schnitzel

– zwei ca. einen halben Zentimeter dicke Kalbsschnitzel, idealerweise aus der Oberschale
– ca. 125g Butterschmalz (geklärte Butter. Butterfett, das vom Eiweiß und Wasser getrennt
wurde)
– reichlich Semmelbrösel
– zwei Eier
– Salz, Pfeffer
– zwei Zitronenviertel zu Garnitur

Gurkensalat

– eine kleine Gurke, geschält
– 50g Schmand
– 25g Sahne
– zwei EL. Olivenöl
– Saft von einer halben Zitrone
– eine Handvoll fein gehackter Dill
– nach Wunsch eine fein gehackte Schalotte
– Salz, Pfeffer

Bratkartoffeln

– drei bis vier mittelgroße Kartoffeln, festkochend
– vier ungeschälte Knoblauchzehen
– zwei EL. gehackter Rosmarin
– 50 bis 70 g Speckwürfel
– zwei bis drei El. Olivenöl
– grobes Meersalz
– Pfeffer
– einige Blättchen Dill für die Deko

Um das Gericht zuzubereiten bräuchte man zwei große beschichtete Pfannen. Die hat nicht jeder.
Daher bereite ich die Bratkartoffeln im Ofen zu. Schmeckt nicht minder lecker, aber vermeidet viel Stress in der Küche.

Kartoffeln schälen und in ca. 1cm große Würfel schneiden. Kartoffeln auf ein mit Backpapier ausgelegtem Bachblech verteilen.
Den Knoblauch mit einem breiten Messer andrücken, nicht pellen (!), über die Kartoffeln verteilen.
Mit wenig Olivenöl überträufeln. Mit Rossmarin, Salz und Pfeffer würzen.

Das Blech bei 180 Grad auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben. (ca. 30 bis 40 Minuten. Die Kartoffeln sollen goldbraun sein. Kartoffeln ein paarmal durchrühren.

Derweil den gewürfelten Speck leicht anbraten, beiseite stellen…nach 20 Minuten über die Kartoffeln geben. Untermischen. (Vorsicht! Ofen ist sehr heiß!)

Für das Gurkensalatdressing Schmand, Sahne, Olivenöl, Zitronensaft in eine große Tasse geben und kräftig verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den gehackten Dill hinzugeben. Abschmecken. (wer mag gibt noch abgeriebene Zitronenschale dazu, das gibt eine richtig frische Note.)
Die geschälte Gurke mit einem Gemüsehobel (oder einem Scharfen Messer) in hauchdünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Ggfs. Schalottenwürfel untermengen.

Die Schnitzel zwischen zwei Küchenfolien legen und mit einer schweren Pfanne ordentlich platt klopfen. Die dürfen richtig dünn werden! Richtige Lappen!

Zwei Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf einen großen flachen Teller geben.

Reichlich Semmelbrösel auf einen anderen Teller verteilen. Schnitzel von beiden Seiten salzen.

Die Schnitzel zunächst von beiden Seiten mit Mehl bestäuben, andrücken. Dann die Schnitzel erst durch die Eier ziehen, von beiden Seiten, dann auf die Semmelbrösel legen, andrücken, von beiden Seiten. Darauf achten, dass die Schnitzel von beiden Seiten gut mit Brösel bedeckt sind.

Die Schnitzel erst durch die Eier ziehen, von beiden Seiten, dann auf die Semmelbrösel legen, andrücken, von beiden Seiten. Darauf achten, dass die Schnitzel von beiden Seiten gut mit Brösel bedeckt sind.

Das Butterschmalz in einer Pfanne ordentlich erhitzen erhitzen. (einige Brösel ins Fett geben. Das Fett sollte sprudeln!). Die Schnitzel in die Pfanne geben. Ganz wichtig! Es muß wirklich reichlich Butterschmalz vorhanden sein. Die Schnitzel müssen schwimmen! Nach zwei bis drei Minuten wenden und immer wieder mit dem heißen Fett übergießen (so bilden sich die Blasen auf der Panade). Wenn die Schnitzel goldbraun ausgebacken sind diese mit aus der Pfanne nehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen, auf einem Teller im Backofen parken. (Den Ofen ausstellen. Die Kartoffeln sollten jetzt knusprig goldbraun sein)

Dressing unter die Gurken mischen. Den Salat in kleinen Schälchen füllen, oder auf den Teller geben. Mit etwas Dill garnieren

Kartoffeln aus dem Ofen holen, auf den Tellern anrichten. Mit Petersilie garnieren.

Die Schnitzel auf den Tellern anrichten, mit Zitronenvierteln garnieren.

Guten Appetit!